Profilübersicht2018-08-14T14:18:28+00:00

Buchstabenprofile

Leuchtschriften erreichen bei Tag und Nacht höchste Aufmerksamkeit und setzen an Fassade und in Räumen exklusive Akzente.

In einer systematischen Profilübersicht haben wir die gängisten Bauarten für Leuchtbuchstaben für Sie zusammengestellt, die sich in Material, Bauform und Leuchtwirkung unterscheiden.

Leuchtprofil 1

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 1

Aufbau:
Bei diesem Profil wird die Röhre oder die LED außen auf einen Buchstaben oder Baukörper montiert.

Das sollten Sie wissen:
Da die Leuchtröhre unverdeckt aufgebracht ist, können Sie mit diesem Profil eine hohe Leuchtkraft erzielen. Aufgrund der einfachen Bauweise entstehen zudem vergleichsweise geringe Fertigungs- und Wartungskosten.

Profilbuchstabe – Profil 1

Leuchtprofil 2

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 2

Aufbau
Der Aufbau ist identisch mit Profil 1, wobei der Reliefkörper zusätzlich von einer Blendkante umgeben wird.

Das sollten Sie wissen:
Wenn Sie mit blauen Farben arbeiten oder große, leuchtintensive Buchstaben einsetzen, sollten Sie eine Blendkante ergänzen. Sie verhindert ein Überstrahlen der einzelnen Leuchtelemente und sorgt auf weite Entfernungen und bei Dunkelheit für eine bessere Lesbarkeit.

Profilbuchstabe – Profil 2

Profilbuchstabe – Profil 2

Leuchtprofil 3

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 3

Aufbau:
Dieses Profil wird auch Schattenschrift genannt, da bei ihm das Licht nach hinten auf die möglichst helle und matte Fassade strahlt. Der entstehende Lichthof um die Buchstaben lässt die Werbung als dunkle Fläche stehen.

Das sollten Sie wissen:

Wenn Sie eine sehr edle Optik wünschen, sollten Sie diese Technik wählen. Es eignet sich auch hervorragend für viele denkmalgeschützte Gebäude, da es Behörden wegen seiner dezenten Leuchtwirkung oft sogar vorschreiben.

Profilbuchstabe – Profil 3

Profilbuchstabe – Profil 3

Profilbuchstabe – Profil 3

Profilbuchstabe – Profil 3

Profilbuchstabe – Profil 3

Leuchtprofil 4

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 4

Aufbau:

Dieses Profil besteht aus drei Teilen: Die Ausleuchtung erfolgt nach vorn durch lichtdurchlässiges Acrylglas, das von einer umlaufenden Metallfacette auf einem Metallkorpus gehalten wird.

Das sollten Sie wissen:
Egal welche Farbe Sie einsetzen wollen: mit diesem Profil ist nahezu alles möglich. Die Palette an durchgefärbten Acrylgläsern wird ergänzt durch eine Vielzahl an lichtdurchlässigen Folientönen sowie durch digitale Vierfarbdrucke auf wetter- und UV-beständigen Folien.

Profilbuchstabe – Profil 4

Profilbuchstabe – Profil 4

Profilbuchstabe – Profil 4

Leuchtprofil 5

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 5

Aufbau:
Diese Bauweise ist im Wesentlichen identisch mit dem Profil 4. Allerdings wird hier die Acrylglasscheibe durch einen Kunststoffumleimer gehalten.

Das sollten Sie wissen:
Diese Bauart ist ebenso vielseitig wie das Profil 4 und dabei sogar kostengünstiger. Beachten Sie aber, dass diese Bauweise nur bis zu einer Buchstabenhöhe von 70 cm geeignet ist.


Profilbuchstabe – Profil 5


Profilbuchstabe – Profil 5

Leuchtprofil 6

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 6

Aufbau:

Diese Bauweise ist im Wesentlichen identisch mit dem Profil Nummer 4. Allerdings wird hier die Acrylscheibe durch einen Kunststoff-Umleimer gehalten.

Das sollten Sie wissen:
Diese Bauart ist ebenso vielseitig wie das Profil 4 und dabei sogar kostengünstiger. Beachten Sie aber, dass sie sich vor allem für Reliefkörper bis zu einer Höhe von 0,7m eignet.

Leuchtprofil 7

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 7

Aufbau
Bei diesem Profil bestehen nicht nur die Fronseiten sondern auch die Zargen aus farbigem Acryglas. Dabei werden die Frontseiten in einen durch Einnuten hergestellten und nach vorne 3 bis 4mm überstehenden Zargenrand eingeklebt.

Das sollten Sie wissen:
Sie mögen es ausgefallen? Dann bietet Ihnen der überstehende Zargenrand dieses Reliefs eine besondere räumliche Wirkung. Für eine gute Lesbarkeit auch aus seitlicher Ansicht sollten Sie allerdings darauf achten, Frontseiten und Zargen in kontrastierenden Farben zu wählen.

Leuchtprofil 8

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 8

Aufbau
Dieses Profil ist im Wesentlich identisch mit Profil 7, allerdings werden die Acryl-Frontseiten bündig auf bereits gebogene Acrylglas-Zargen geklebt.

Das sollten Sie wissen:
Wenn Sie zweifarbige Effekte erzielen wollen, ist dieses Profil perfekt, denn hier leuchtet alles von der Front bis zur Zarge. Für eine gute Lesbarkeit sollten Sie möglichst kontrastreiche Farben wählen. Sehr klare und edle Optik, da das Profil ohne Umleimer oder Facetten auskommt.

Leuchtprofil 9 A/B

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 9 A/B

Aufbau
Dieses Profil ist im Wesentlich identisch mit Profil 7, allerdings werden die Acryl-Frontseiten bündig auf bereits gebogene Acrylglas-Zargen geklebt.

Das sollten Sie wissen:
Wenn Sie zweifarbige Effekte erzielen wollen, ist dieses Profil perfekt, denn hier leuchtet alles von der Front bis zur Zarge. Für eine gute Lesbarkeit sollten Sie möglichst kontrastreiche Farben wählen.

Leuchtprofil 10

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 10

Aufbau
Für das Profil 10 werden die Acrylglas-Frontseiten mit einer profilierten Aluminiumzarge dauerelastisch verklebt. Die Unterseiten der Profile bestehen meist aus weißem, lichtundurchlässigem Kunststoff.

Das sollten Sie wissen:
Da sich Aluminium und Acrylglas bei Wärme unterschiedlich ausdehnen, sollten Sie bei diesen Profilen eine Höhe von 0,7m nicht überschreiten.

Leuchtprofil 11

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 11

Aufbau
Auch bei dem Profil Nummer 11 handelt es sich um eine sogenannte Schattenschrift. Der Reliefkörper wird aus farblosem oder satiniertem Acrylglas ausgefräst, in dessen Rückseiten Nuten angelegt sind. Dort werden LEDs so eingegossen, dass sie nach vorne leuchten. Danach werden Frontseiten und Zargen lichtdicht grundiert und farblich lackiert. Als Ergebnis wird das Licht nach hinten an eine möglichst helle Wand reflektiert. Aufgrund des extrem flachen Aufbaus und durch LED erzeugten Lichts nennen wir dieses Profil auch ScriptoFLED.

Das sollten Sie wissen:
Wenn Sie kleine, filigrane Buchstaben und Logos darstellen wollen oder auch komplizierte Ränder realisieren möchten, sollten Sie dieses Profil wählen, denn es erlaubt sehr detailreiche und elegante Darstellungen.

Leuchtprofil 12

Die Hotspots zeigen den Aufbau des Profils.

Mehr Info zu Leuchtprofil 12

Aufbau
Das Profil Nummer 12 folgt zunächst dem Aufbau von Profil Nummer 11: Der Reliefkörper wird aus farblosem oder satiniertem Acrylglas ausgefräst, in dessen Rückseiten Nuten angelegt sind. Dort werden LEDs so eingegossen, dass sie nach vorne leuchten. Danach werden allerdings meist nur die Zargen lichtdicht grundiert und farblich lackiert. Dadurch wird das Licht nach vorne reflektiert und durchleuchtet an der Front eine dort aufgebrachte Farbfolie oder aufgebrachtes farbiges Acrylglas. Aufgrund des extrem flachen Aufbaus und durch LED erzeugten Lichts nenne wir dieses Profil auch ScriptoFLED.

Das sollten Sie wissen:
Dieses Profil ist ebenfalls gut geeignet für kleine, filigrane Buchstaben und Logos. Sie können damit sehr elegante und detailreiche Effekte erzielen.